Bundesratsfoto 2019: ein Werk von Lernenden

31. Dezember 2018

Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und auf eine gute Zusammenarbeit im Bundesratskollegium.

Ihnen allen wünsche ich im neuen Jahr viel Glück, gute Gesundheit und Zufriedenheit.

Viola Amherd, Bundesrätin

bundesratsfoto-2019
Quelle: www.admin.ch

Offizieller Empfang für Bundesrätin Viola Amherd

11. Dezember 2018

Der Kanton Wallis und die Stadtgemeinde Brig-Glis freuen sich, die neu gewählte Bundesrätin Viola Amherd am Donnerstag, 13. Dezember 2018, offiziell in ihrer Heimat empfangen zu dürfen. Ein Extrazug wird von Bern ins Wallis fahren und bis Brig je einen Halt in St-Maurice und Sitten machen. Der Empfang wird in Brig-Glis mit einem Umzug bis zum Kirchplatz fortgesetzt und endet mit einem offiziellen Bankett für geladene Gäste in der Simplonhalle. Hier das Programm im Detail.

Die Stadtgemeinde Brig-Glis lädt die Bevölkerung ein, ihrer Bundesrätin einen würdigen Empfang zu bereiten und sich den Festivitäten anzuschliessen. Sie ruft alle Anwohner entlang der Umzugstrecke vom Bahnhof bis zum Kirchplatz dazu auf, ihre Häuser mit Fahnen zu schmücken.

online_banner_de

Wichtiger Schritt ist getan, weitere müssen folgen

31. Oktober 2018

Ausbauschritt 2035

Das Lötschberg-Komitee freut sich über die Aufnahme des Lötschberg-Basistunnels in den Ausbauschritt 2035. Mit diesem Entscheid erhöht der Bundesrat Kapazität und Effizienz des alpenquerenden Schienenverkehrs. Das Komitee fordert aber, dass die verbleibenden Engpässe im Nord-Süd-Korridor und in der Westschweiz ebenfalls beseitigt werden.

Lesen Sie die gesamte Medienmitteilung hier

«Ist diese Situation normal?»

11. September 2018

Sie sind eine absolute Minderheit: Frauen in der Politik. Das Kantonale Amt für Gleichstellung und Familie will daran etwas ändern und organisierte am Mittwochabend ein Speed-Sharing für Politikerinnen und Interessierte. Die Frauen im Oberwallis sollen sich vernetzen.

Nachdem der Frauenanteil im Stände- und Nationalrat in den 1990er-Jahren stetig gewachsen ist, scheint er seit rund 15 Jahren mehr oder weniger zu stagnieren, im Ständerat ist er gar rückläufig. Derzeit zählt das Bundesparlament 32 Prozent Nationalrätinnen und 15,2 Prozent Ständerätinnen. In konservativen Kantonen wie dem Wallis ist der Anteil der Politikerinnen noch tiefer.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

ist-die-situation-normal

Quelle: Walliser Bote

Kolumne: Anschluss verpasst?

31. August 2018

Am 24. August 2018 wurde anlässlich der 8. «openaxs FTTH Conference» in Naters über die Digitalisierung gesprochen. Welches sind die Chancen, welches die Risiken? Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für den Tourismus, für Bildung und Forschung und für das Wallis?

Damit die Weiterentwicklung der Internetdienste und -anwendungen möglich ist, müssen die Geschwindigkeit und die Leistung des Netzes ständig erhöht werden. Langfristig reicht die heutige Technologie nicht mehr aus. Mit der Verlegung der Glasfaser bis in die Wohn- und Geschäftshäuser soll ermöglicht werden, die Herausforderungen der Informationsgesellschaft von morgen anzunehmen.

Lesen Sie die ganze Kolumne hier.

anschluss-verpasst

Quelle: Walliser Bote

Glasfaser für alle

31. August 2018

NATERS | «Silicon Valais – wie wir auch abseits der Zentren die Zukunft gewinnen». Unter diesem Motto traf sich die Glasfaserbranche am Freitag zur 8. openaxs FTTH Conference im World Nature Forum in Naters.

Der Kongress liess keine Zweifel darüber offen, dass offene und flächendeckende Glasfasernetze unabdingbar sind in der Schweiz. Das eidgenössische Parlament ist in der laufenden Revision des Fernmeldegesetzes gefordert.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

glasfaser

Quelle: Walliser Bote

Tribune de Genève – La Suisse est démunie face aux prédateurs sexuels du Net

30. Mai 2018

Les chats à caractère sexuel avec des mineurs sont rarement punis en Suisse. Une importante lacune du Code pénal interroge experts et politiciens.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Quelle: Tribune de Genève

Tagesanzeiger – Wie Pädophile in Sex-Chats das Gesetz umgehen

30. Mai 2018

Ein Lehrer onaniert gemeinsam mit einem Jungen via Chat. Doch sexueller Kontakt im Netz ist nicht per se strafbar.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Quelle: Tagesanzeiger

RTS – Viola Amherd, candidate idéale à la succession de Doris Leuthard?

29. Mai 2018

Alors que se prépare en coulisses la succession de Doris Leuthard, la conseillère nationale Viola Amherd (PDC/VS) fait figure de papable pour reprendre le seul siège du PDC au Conseil fédéral.

„Nous souhaitons que Doris Leuthard soit remplacée par une politicienne ouverte, libérale et sociale“, a affirmé Babette Sigg dans les colonnes du Temps lundi. La présidente des femmes PDC Suisse affichait ainsi son ambition qu’une femme succède à l’actuelle conseillère fédérale démocrate-chrétienne.

Parmi les profils correspondant particulièrement à cette description, Viola Amherd partage cette vision d’une candidature féminine. „Je demande un ticket avec un femme au moins. Si Doris Leuthard part, on ne peut pas avoir une seule femme au Conseil fédéral“, a-t-elle déclaré lundi au micro de l’émission Forum.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

viola-amherd

WB – Naturpärke – ökologisch und touristisch wertvoll

23. Mai 2018

Naturpärke bieten einen ökologischen und touristischen Mehrwert. Dies machten Vertreterinnen und Vertreter von zwei Walliser und zwei italienischen Naturpärken deutlich, die am Dienstag vor dem Rathaus in Siders ihre Stände aufgebaut hatten.

Neben dem regionalen Naturpark Pfyn-Finges und dem Landschaftspark Binntal waren auch die Naturpärke Antrona und Alpe Veglia-Alpe Devero aus dem benachbarten Oberitalien in der Sonnenstadt vertreten. Erstmals präsentierte sich der Nationalpark Val Grande dem Walliser Publikum. Der Park liegt im Süden der Lepontinischen Alpen, zwischen Lago Maggiore und Ossola, und umfasst 15000 Hektaren wilder Natur.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

naturpaerke

Quelle: Walliser Bote